Sie befinden sich hier:


 

 

Fachdialog

am Dienstag, 11.11.2014, 18:30 Uhr

Vom Energieversorgungsunternehmen zum Energiedienstleister

Herausforderungen und Chancen der Energiewende

Referent Thema
Dr. Franz Benedikt Zöchbauer
Leiter Holding Public Affairs der Verbund AG 
Die Verbund AG als Energiedienstleister
Dipl.-Ing. Dr. Andreas Abart
Netz Oberösterreich GmbH;
Gruppenleiter Netzanlagen-Qualität 
Photovoltaik-Anforderungen an die Netze bewältigen! 
Dipl.-Ing. Franz Schölsner, MBA
Salzburg AG, Leiter Projektvertrieb 
 Smart Grids – Auf dem Weg in die Zukunft

Die Energiewende hin zur Vollversorgung mit erneuerbarer Energie bringt große Herausforderungen mit sich: zeitliche Schwankungen des Dargebots, regionale Gewinnung von erneuerbarem Strom, aber z.B. auch die aktuelle Preisentwicklung stellen Energieversorger vor Probleme.

Intelligente Energiemanagement-Systeme optimieren dezentrale Stromerzeuger in Kombination mit Speichern und steuerbaren Stromverbrauchern. Der Übergang vom Versorger zum Energiedienstleister, der die gewünschten Dienste bereitstellt statt Strom zentral zu produzieren, zu verteilen und zu liefern, könnte in Zukunft große Bedeutung haben. Mit dem Konzept der
Energiedienstleistungen verbunden wäre zugleich ein hoher Effizienzanreiz, da der wirtschaftliche Erfolg nicht mehr durch die Menge des Stromabsatzes, sondern über die Qualität der gelieferten Dienstleistungen begründet ist.

Manche haben die Zeichen der Zeit erkannt: Die Verbund AG will sich zum Energiedienstleister weiterentwickeln. Die Salzburg AG befasst sich im Rahmen der Smart Grids Modellregion Salzburg mit einschlägigen Fragestellungen, um die technische Umsetzung und die Alltagstauglichkeit zu
erproben. Die Energie AG Oberösterreich hat bereits ein Viertel der Kunden mit intelligenten Zählern ausgestattet und ist Partner in mehreren Smart Grid Forschungsprojekten. In Eberstalzell wird an Netzen mit hohem Photovoltaik Stromanteil geforscht.

Anwesende konnten sich über den Stand der Dinge und die Entwicklungs-perspektiven zur Energiewende informieren und aus erster Hand erfahren, welche Probleme auf diesem Weg bestehen und welche Lösungen entwickelt werden. Im Anschluss an die Präsentationen konnte mit den Referenten diskutiert werden

 

Ort: Leopoldsaal, NÖ Landesregierung, Landhausplatz 1, Haus 1A, 3109 St. Pölten 
Moderation: Prof. Dr. Reinhold Christian, Geschäftsführer Umwelt Management Austria