Sie befinden sich hier:

 

 

 

 

        

Fachdialog

am Freitag, 11. Oktober 2013, 18.30 Uhr

zum Thema

"Saubere Wasserkraft. Umweltfreundliche Energiegewinnung oder Naturzerstörung?"

Zum Spannungsfeld Naturschutz – erneuerbare Energie informierten und diskutierten am Beispiel der Wasserkraft

Referent Vortrag zum Download

Gen.-Dir. DI Wolfgang Anzengruber
Vorsitzender des Vorstands der Verbund AG

Klimaschutz durch Wasserkraft

 

Dr. Wolfgang Retter
Naturschutzbund Osttirol 
Wie viel Wasserkraft verträgt die Natur?
Rupert Christian
wissenschaftlicher Mitarbeiter von Umwelt Management Austria
Der Beitrag der Wasserkraft zur Energiewende

EU, Österreich, Niederösterreich: Alle bekennen sich zur Energiewende, wollen sich weitestgehend oder gar ausschließlich mit erneuerbarer Energie versorgen.


Erneuerbare Energie ist zwar langfristig, nicht aber unbegrenzt verfügbar. Ihre Anteile an der österreichischen Energieversorgung liegen derzeit bei rund 30%. Können erneuerbare Energieträger langfristig unseren „Energiehunger“ decken? Können sie in dem erforderlichen Ausmaß ökologisch und sozial verträglich gewonnen werden? Diese und andere Fragen waren Gegenstand des Fachdialogs.

 

Download der Einladung

Moderation: Prof. Dr. Reinhold Christian, Geschäftsführer Umwelt Management Austria