Sie befinden sich hier:

Fachdialog: "Gewässerbewirtschaftung in Österreich - Status und Perspektiven"

Österreich befindet sich in der bevorzugten Situation über qualitätsvolle Wasserressourcen in großen Mengen zu verfügen. Befürchtungen, dass das Trinkwasser tatsächlich knapp werden könnte gibt es daher so gut wie keine. Es existieren aber zahlreiche Nutzungsansprüche an unsere Gewässer, die einander konkurrieren, ja zum Teil sogar ausschließen. Fischerei, Energiegewinnung, Erholung, Trinkwasser, Natur- und Umweltschutz, Schifffahrt, Land- und Forstwirtschaft, usw. In der Vergangenheit entwickelten sich aus diesen Konkurrenzen deutliche Konflikte, wie beispielsweise jener um das Kraftwerk Hainburg vor 25 Jahren.

Angesichts der energiewirtschaftlichen Situation in Österreich treten die Konkurrenzen um die Ressource Gewässer wieder verstärkt in den Vordergrund. Heute sehen nationale und internationale Bestimmungen aber eine vorausschauende Planung der Gewässerwirtschaft vor. Eine Planung, die sich auch mit diesen Nutzungskonflikten zu befassen und dafür ausgewogene
Lösungen zu entwickeln hat.

Dieser Fachdialog betrachtete den Status der derzeitigen Gewässerbewirtschaftung, die Planungen für die Zukunft und die sich dabei ergebenden Forderungen.

Einladung

Präsentation Dr. Robert Fenz

Präsentation Mag.a Cornelia Maier