Sie befinden sich hier:
   

 

 

     

 

Der Klima- und Energiefonds und Umwelt Management Austria hatten am 13.03.2013 in Wien und am 19.03.2013 in Salzburg zur Präsentation des vom Klima- und Energiefonds geförderten Forschungsprojekts des Institutes für Sicherheits- und Risikowissenschaften der Universität für Bodenkultur eingeladen:

Klimaschutz durch Kernenergie?

Ergebnisse des Projekts

Evaluation einer Hypothetischen "NUklearen Renaissance"

 

 

Hintergrund:

Österreich sieht sich auf Ebene der Europäischen Union mit Positionen konfrontiert, die in der Kernenergie einen wesentlichen Ansatzpunkt zu Klimaschutz und Reduktion der Importabhängigkeit sehen. Im Projekt Evaluation einer Hypothetischen „NUklearen Renaissance“ (EHNUR) wurde diese Position einer kritischen Analyse mit dem Ziel einer realistischen Einschätzung des Potenzials der Kernenergie unterzogen *). Ressourcenverfügbarkeit, Risikoaspekte, ökonomische und ökologische Fragen, zeitliche und mengenmäßige Machbarkeiten werden in Szenarien untersucht. Ergebnis sind Entscheidungsgrundlagen, die zu einer Versachlichung der Diskussion auf europäischer und österreichischer Ebene beitragen.

 

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Präsentationen zum Download zur Verfügung.

 

 Titel der Präsentation* und Name des Referenten

Einführung in die Thematik und Überblick über die wichtigsten Ergebnisse, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kromp (Projektleiter)

Kernenergie und Treibhausgase, Wolfgang Rehm (Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften an der Universität für Bodenkultur)

Verfügbarkeit (Reichweite, Zugänglichkeit …) von atomaren Brennstoffen, Dr. Werner Zittel (Ludwig Bölkow Systemtechnik GmbH, ASPO Deutschland e.V.)

Economic aspects and perspectives of nuclear energy, Prof. Steve Thomas (Public Services International Research Unit, Business School, University of Greenwich)


Weitere Unterlagen zum Download
EHNUR-Folder
Pressemeldung
Argumentarium


Link zur Projektwebsite

*)Die Präsentation stellt die Meinung der Autoren dar und ist keine Wiedergabe der Meinung des Klima- und Energiefonds.