Sie befinden sich hier:
                          

Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs

Donnerstag, 20. November 2014

 

Kommunalkredit Austria AG, 1092 Wien

Ein grundlegender Umbau des Energiesystems ist notwendig: Langfristig
gibt es nur erneuerbare Energieträger. Aktuell nutzt Österreich rund 70%
erschöpfbare Ressourcen zur Energieversorgung. Potenziale erneuerbarer
Energie reichen aber nicht aus, auch nur den aktuellen Energieverbrauch
Österreichs zu decken. Energiesparen (Vermeidung von Vergeudung) und
Energieeffizienz sind daher Voraussetzung für eine langfristig erreichbare
Vollversorgung mit erneuerbaren Energieträgern. Die technischen
Möglichkeiten für eine Halbierung des Energieverbrauchs sind heute schon
gegeben. Die Umsetzung stellt jedoch eine große Herausforderung dar.
Insbesondere sind bei allen solchen Maßnahmen die rechtlichen
Rahmenbedingungen zu beachten.

Im Projekt Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs (REWÖ)
wurden in mehrjähriger Arbeit durch Umfragen, Interviews, Workshops
und Literaturrecherche Rechtsmaterien identifiziert, die Hemmnisse für
eine Energiewende darstellen. Lösungsvorschläge zu deren Überwindung
wurden erarbeitet und hinsichtlich ihrer wesentlichen Auswirkungen
evaluiert. Ein Stakeholder-Prozess begleitete die Arbeit.


Die wichtigsten Ergebnisse der Studie wurden erstmals am 20. November
2014 präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Ziele der Veranstaltung waren:

  • Information über die Ergebnisse der aktuellen Studie aus erster Hand
  • Darstellung der Herausforderungen der Energiewende
  • Diskussion der Erfordernisse, der zu erwartenden Auswirkungen und wichtiger Fragen zur Umsetzung
  • Bewusstsein für langfristig notwendige Modifikationen des Rechtsrahmens vertiefen

Zielgruppen:
Wissenschaft, Wirtschaft, Kommunen, Verwaltung, Politik, NGO’s,
interessierte Öffentlichkeit

Programmablauf
15:00 Uhr Einlass
15:15 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Reinhold Christian, Umwelt Management Austria 
15:25 Uhr Einführung
Univ.-Prof. Dr. Bernhard Raschauer, Universität Wien 
15:40 Uhr Energieeffizienz – Zauberwort einer nachhaltigen Energiezukunft?
EU – Mitgliedstaaten im Vergleich
Dr. Ilse Schindler, Umweltbundesamt GmbH 
16:10 Uhr Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs
Präsentation der aktuellen Studie von
Umwelt Management Austria und Johannes Kepler Universität Linz

Energiewende – Ziele und rechtliche Herausforderungen
Prof. Dr. Reinhold Christian 
16:40 Uhr Pause
17:00 Uhr Energiewende – Anforderungen und Lösungen für den
Rechtsrahmen

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, Johannes Kepler Universität Linz
Sen.Sc. Dr. Rainer Weiß, Johannes Kepler Universität Linz 
17:50 Uhr Diskussion
MR Mag. Michael Aumer, i.V. von BM DI Rupprechter
Mag. Mathias Sorger, i.V. von BM Vizekanzler Dr. Mitterlehner
Univ.-Prof. Mag. Dr. Michael Getzner, TU Wien
Univ.-Doz. Dr. Stephan Schwarzer, Wirtschaftskammer Österreich
und die Referenten 
ca. 18:20 Uhr Ausklang bei Erfrischungen und kleinem Buffet 

Das Programm steht auch zum Download zur Verfügung.